BEE fordert neues Instrument zum Ausbau Erneuerbarer Energien im Wärmemarkt

 In Energiemarkt-Nachrichten

Berlin, 07.07.2010. Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) appelliert unmittelbar vor der heutigen Sitzung des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages an dessen Mitglieder, die Haushaltssperre für das Marktanreizprogramm (MAP) aufzuheben. Verbraucher könnten dann ab sofort wieder Fördermittel für Solarthermieanlagen, Wärmepumpen und Biomasseheizungen wie z. B. Pelletkessel beantragen. Dadurch wäre mit einem starken Anstieg der Nachfrage zu rechnen. „Nur wenn der Haushaltsausschuss heute die Mittel für das Marktanreizprogramm freigibt, kann ein schlimmer Einbruch bei der Modernisierung der Wärmeversorgung noch abgewendet werden und die Branche könnte vorübergehend aufatmen“, beschreibt Martin Bentele, Sprecher der AG Wärme im BEE, die Relevanz der Entscheidung. Die Freigabe von 115 Mio. Euro aus dem MAP könne nach einer Studie des Münchner Ifo-Instituts Folgeinvestitionen in Höhe von rund 840 Mio. Euro auslösen, die fast vollständig dem heimischen Heizungshandwerk zugutekämen.

Recent Posts

Start typing and press Enter to search

Zur Werkzeugleiste springen