Bundesregierung muss Erneuerbare im Wärmebereich stärker voranbringen

 In Energiemarkt-Nachrichten

Berlin, 04.08.2010. Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) fordert von der Bundesregierung deutlich größere Anstrengungen beim Ausbau Erneuerbarer Energien – vor allem im Wärmebereich.
„Der von der Bundesregierung beschlossene Nationale Aktionsplan für Erneuerbare Energien reicht mit einem Anteil von lediglich 15,5 Prozent Erneuerbarer Energien im Wärmebereich bis zum Jahr 2020 hinten und vorne nicht aus“, kritisiert Martin Bentele, Sprecher der AG Wärme im BEE, die heutige Kabinettsentscheidung. Für den Wärmesektor, der am Endenergieverbrauch in Deutschland mehr als die Hälfte ausmacht, muss die dringend notwendige Umstellung schneller erfolgen, so Bentele. „Anderenfalls wird es schwierig, die deutschen Klimaschutzziele zu erreichen.“

Recent Posts

Start typing and press Enter to search

Zur Werkzeugleiste springen