Deutsche Ratspräsidentschaft hat es in der Hand: Europa muss klare Ziele für Erneuerbare Energien setzen!

 In Energiemarkt-Nachrichten

Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments und Verbände fordern Richtlinien für Strom, Wärme und Kraftstoffe aus Erneuerbaren Energien bis 2020

Berlin, 27.02.2007. Rückschritte bei der Politik für den
Klimaschutz befürchten die Vertreter der Erneuerbaren Energien in
Europa. "Die Erneuerbaren Energien sind auf der Überholspur und die
EU-Mitgliedsstaaten drohen sie auszubremsen", beschreibt die
Vizepräsidentin des Europäischen Parlamentes Mechtild Rothe die
aktuelle Debatte im Europäischen Rat. Eine Woche vor dem anstehenden
EU-Frühjahrsgipfel fordert sie gemeinsam mit den europäischen Verbänden
der Erneuerbaren Energien Bundeskanzlerin Angela Merkel und
Bundesumweltminister Sigmar Gabriel auf, klare Vorgaben für alle
Bereiche der Erneuerbaren Energien zu machen. Für Strom, Wärme und
Kraftstoffe.

Recent Posts

Start typing and press Enter to search

Zur Werkzeugleiste springen