EEG-Umlage 2013: Förderbetrag für Erneuerbare Energien steigt auf 2,3 Cent pro Kilowattstunde Strom

 In Energiemarkt-Nachrichten

Berlin, 27.09.2012. Die Förderung für Strom aus Erneuerbaren Energien steigt nach
Berechnungen des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE) im kommenden
Jahr von heute rund 2,1 Cent auf voraussichtlich 2,3 Cent pro
Kilowattstunde Strom. „Das ist der Anteil an der so genannten
EEG-Umlage, der direkt für den Ausbau Erneuerbarer Energien verwendet
wird“, erklärt BEE-Geschäftsführer Harald Uphoff. Die reinen
Förderkosten für die Erneuerbaren machen damit weniger als die Hälfte
der EEG-Umlage 2013 aus. Diese wird nach Berechnungen des BEE auf bis zu
5,2 Cent pro Kilowattstunde Strom ansteigen. Würde zusätzlich zu den
getroffenen Annahmen die Liquiditätsreserve für das kommende Jahr
drastisch erhöht, könnte die Umlage sogar um weitere 0,3 Cent/kWh
ansteigen.

Recent Posts

Start typing and press Enter to search

Zur Werkzeugleiste springen