Energieeffizienz für Chinas Megastädte

 In Energiemarkt-Nachrichten

China und Deutschland wollen ihre Zusammenarbeit bei der Entwicklung klimaschonender Groß- und Megastädte verstärken. Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) wird an der Umsetzung maßgeblich beteiligt sein. Außerdem ist die Gründung eines Chinesisch-Deutschen Zentrums für Erneuerbare Energien geplant. ‚ÄûWer das globale Klima schützen will, muss sich mit Chinas Megastädten beschäftigen. Das gleiche gilt für deutsche Unternehmen, die mit Energieeffizienztechnologien auf dem internationalen Markt Erfolg haben wollen”, so Stephan Kohler, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung. ‚ÄûIm Jahr 2020 werden in China rund 800 Millionen Menschen in Städten leben, allein in Shanghai sind es schon heute über 18 Millionen. Es ist eine große Herausforderung, diesen Menschen einen möglichst komfortablen, aber auch energie- und ressourcenschonenden Zugang zu Wohnraum, Wärme, Klimatisierung, Strom, Wasser und Mobilität zu verschaffen. China und Deutschland können hier bereits auf gute Zusammenarbeit aufbauen und voneinander profitieren.”

Recent Posts

Start typing and press Enter to search

Zur Werkzeugleiste springen