ILA 2012 – Wie der Luftverkehr klimaschonender werden kann

 In Energiemarkt-Nachrichten

Flugzeuge sind das umweltschädlichste Transportmittel unserer Zeit und doch ist das moderne Leben ohne sie kaum vorstellbar. Von immer mehr Fluggästen weltweit bis zu Paketen wird nahezu alles per Flugzeug transportiert. Vor diesem Hintergrund konnte auch die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) 2012, die vom 11. bis zum 16. September 2012 in Berlin stattfand, einen Rekord von rund 230.000 Besuchern an den Fach- und Publikumstagen anziehen. Eine Premiere feierten in diesem Jahr die Konferenz sowie der Messepavillon zum Thema “Wege zum klimaschonenden Flugverkehr”.

ILA 2012
Foto: ILA / Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI) / Messe Berlin GmbH

Hintergrund ist die Tatsache, dass selbst die Luftfahrtbranche anerkannt hat, dass das gigantische Verbrennen der fossilen Energieträger eine der wesentlichen Ursachen zum Anstieg der CO2-Konzentration in der Atmosphäre ist und die Vorräte dieser Ressourcen wie etwa Erdöl immer knapper werden. Mittel- und langfristig werden sie dadurch teurer, auch wenn Kerosin aufgrund der Befreiung von der Mineralölsteuer enorm durch den Staat subventioniert wird (im Gegensatz zu Benzin oder Dieselkraftstoffen für Autos).

Um den Luftverkehr nachhaltiger und umweltfreundlicher zu machen, arbeiten die Hersteller an immer effizienteren Flugzeugen, die zudem auch einen geringeren Geräuschpegel aufweisen, um Anwohner der Gegenden rund um Flughäfen etwas weniger zu belästigen. Weitere Forschungen erstrecken sich auf die Nutzung alternativer Treibstoffe in Form von Biosprit, wobei zahlreiche Testflüge in Deutschland und in aller Welt die technische Unbedenklichkeit bereits bewiesen haben. Ob sich damit aber wirklich die Erde schonen lässt, wird von Umweltschützern stark bezweiffelt, wie ein älterer Bericht mit dem Titel “Treibstoff statt Regenwald: Lufthansa testet Flüge mit Bio-Kerosin aus Palmöl von Neste Oil” aufzeigt. Der Einsatz alternativer Antriebe wie etwa im Rahmen eines Elektroflugzeugs ist bisher zumindest nur in sehr begrenztem rahmen und bei kleinen Maschinen denkbar.

Für einen nachhaltigeren Luftverkehr sind die Anstrengungen hinsichtlich alternativer Antriebe und Kraftstoffe aber natürlich besonders wichtig, ebenso wie die zur Effizienzsteigerung von Flugzeugen. Einen wirklichen Erfolg könnte wohl aber nur die Gleichbehandlung von Kerosin mit anderen Kraftstoffen für Auto, Bus und Bahn bringen, denn dann würden vor allem kurze Inlandsflüge im Vergleich zu Strasse und Schiene preislich weniger attraktiv. Zudem sollte es ein Umdenken bei den Menschen geben, dass nicht immer die schnellste oder günstigste Variante gewählt wird, sonder vielleicht auch die, die unsere Umwelt und die Welt fütr unsere Kinder und Kindeskinder am wenigsten belastet.

Recent Posts

Start typing and press Enter to search

Zur Werkzeugleiste springen