In Großbritannien gibt es bei IKEA bald auch Solaranlagen

 In Energiemarkt-Nachrichten

Wie das chinesische Solarunternehmen, die Hanergy Holding Group Limited, bereits Anfang September 2012 bekannt gab, können in Großbritannien Eigenheimbesitzer die Hanergy Dünnschichtsolarsysteme sowie ein umfassendes Servicepaket bald über IKEA Geschäfte beziehen. Das Alles-aus-einer-Hand Paket soll auch eine komplette Standortanalyse, die Installation, Montage und Garantie beinhalten. Im September wurden in einer Premiere bereits drei Workshops im IKEA-Geschäft in Milton Keynes abhalten.

“Wir glauben an das Wachstumspotential des britischen PV-Marktes. Daher hat Hanergy beschlossen, seine kleinen Energieerzeugungssysteme in Großbritannien auf den Markt zu bringen. Es war nur eine Frage der Zeit, wann wir mit IKEA zusammenarbeiten, da wir die gleichen Grundsätze von Umweltschutz und nachhaltiger Entwicklung haben”, erklärte Jason Chow, CEO von Hanergy Global Investment & Sales Pte. Ltd.

Die mögliche Einsparung bei den Stromkosten beläuft sich laut Hanergy für britische Haushalte bis zu 40 Prozent, wenn sie eine Photovoltaikanlage installiert haben. Wie auch in Deutschland können ökologisch und ökonomisch orientierte Eigenheimbesitzer zudem dank des “Feed-in-Tariff”-Systems (FiT) – welches ähnlich der Einspeisevergütung für Solarstrom funktioniert – Geld verdienen, indem sie überschüssigen Strom in das nationale Stromnetz einspeisen.

Recent Posts

Start typing and press Enter to search

Zur Werkzeugleiste springen