Klimaschutzprogramm der Bundesregierung erreicht EU-Ziele nicht

 In Energiemarkt-Nachrichten

Berlin, 22.08.2007. Die Bundesregierung bleibt mit ihrem Klima- und
Energieprogramm weit hinter ihren eigenen Ausbauzielen für Erneuerbare
Energien zurück. "Es ist ausgeschlossen, dass die Bundesregierung mit
den jetzt vorgeschlagenen Maßnahmen ihre Energie- und Klimaziele
erreicht", kritisiert Milan Nitzschke, Geschäftsführer des
Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE). Statt der von
Bundeskanzlerin Merkel in Brüssel durchgesetzten 20 Prozent Erneuerbare
Energien bis 2020 würden mit dem jetzt vorgelegten Energieprogramm
allenfalls 15 Prozent erreicht werden können. Ein wesentlicher Grund
ist das völlig unzureichende Konzept zur Förderung von Wärme aus
Erneuerbaren Energien. Im Jahre 2020 müssen 217 Milliarden
Kilowattstunden Wärme aus Solarenergie, Biomasse und Erdwärme kommen.
"Mit den Vorschlägen der Bundesregierung erreichen wir höchstens 120
Milliarden Kilowattstunden", erklärt Nitzschke.

Recent Posts

Start typing and press Enter to search

Zur Werkzeugleiste springen