Lackmann: Kommissionsentwurf schafft Grundlage für 20 Prozent Erneuerbare Energien bis 2020

 In Energiemarkt-Nachrichten

Berlin, 23.01.2008. Die EU-Kommission hat heute den Richtlinienentwurf zur
Förderung Erneuerbarer Energien in Europa vorgelegt. Danach soll sich
der Anteil Erneuerbarer Energien am deutschen Endenergieverbrauch auf
mindestens 18 Prozent im Jahre 2020 verdoppeln. „Der heutige
Richtlinienentwurf der EU-Kommission bietet eine gute Grundlage, um 20
Prozent Erneuerbare Energien bis 2020 in der Europäischen Union zu
erreichen. In den jetzt anstehenden Beratungen im Ministerrat und im
Europäischen Parlament müssen allerdings einige Details präzisiert und
verbessert werden“, sagte Johannes Lackmann, Präsident des
Bundesverbandes Erneuerbare Energie. „Die vorgeschlagenen Regelungen
erlauben es, Erneuerbare Energien im Strom-, Wärme und
Kraftstoffbereich EU-weit auszubauen. Die deutsche Gesetzgebung muss
nun mit der EEG-Novelle, dem Erneuerbaren Wärmegesetz und der
Biokraftstoffförderung den richtigen Rahmen setzen, damit Deutschland
die wirtschaftlich und technisch problemlos zu erreichenden Ziele auch
schafft.“

Recent Posts

Start typing and press Enter to search

Zur Werkzeugleiste springen