Leonardo DiCaprio und die Antarctic Ocean Alliance rufen zum Schutz der Antarktis auf

 In Energiemarkt-Nachrichten

Mitte Oktober 2012 machte Hollywood-Star Leonardo DiCaprio, der neben seinem Beruf als Schauspieler ein sehr engagierter Umweltschützer ist, erneut auf den dringend notwendigen Schutz der Antarktis als einzigartiger Lebensraum für unzählige Tierarten aufmerksam. In der von ihm gestarteten Petition wollte er die Delegierten der Antarktiskommission (CCAMLR) wachrütteln, endlich ein längst überfälliges Schutzgebiet einzurichten und den kommerziellen Fischfang zu begrenzen. Während viele Staaten das Vorhaben unterstützen, haben sich vor allem China, Russland und Südkorea dagegen gestemmt, da viele andere Meeresregionen längst von den gigantischen Fischereiflotten überfischt wurden.

Petition zum schutz der Antarktis von Leonardo DiCaprio

Der Petition von Leonardo DiCaprio haben sich mehr als eine Millionen Menschen angeschlossen, darunter auch so prominente Persönlichkeiten wie der britische Milliardär Richard Branson oder die Band Linkin Park. Leider wurden all die Stimmen aber nicht erhört, denn auf dem Zusammentreffen der Internationalen Kommission zum Schutz lebender Ressourcen in der Antarktis (CCAMLR) konnten sich die Mitglieder leider nicht auf einen Schutzraum einigen. Dennoch wird der Kampf um den Erhalt dieses einzigartigen Lebensraums weitergehen. Es geht also weiter darum, die wichtigen Entscheidungsträger zu überzeugen, indem sich möglichst viele Menschen für das Meeresschutzgebiet aussprechen und die Aktion in den Medien weiter verbreitet wird.

Er unterstützt damit die Antarctic Ocean Alliance (AOA), die im Oktober 2011 die Schaffung eines Netzes von Meeresschutzgebieten und Fangverbotszonen in knapp 20 spezifischen Gebieten des Südlichen Ozeans um die Antarktis vorgeschlagen hat. Zu den Unterstützern zählen ebenfalls weitere Prominente wie etwa der weltbekannte Schauspieler Edward Norton.

Recent Posts

Start typing and press Enter to search

Zur Werkzeugleiste springen