Nationale Aktionspläne für Erneuerbare Energien in der EU bestätigen positive Aussichten / stabile Fördersysteme notwendig

 In Energiemarkt-Nachrichten

Das REPAP2020-Konsortium stellt heute drei Studien vor, die detailliert die 27 Nationalen Aktionspläne zur Umsetzung der EU-Richtlinie zur Förderung der Erneuerbaren Energien analysieren.

Berlin, 16.03.2011. Im Rahmen des europäischen REPAP2020-Projektes hat der Bundesverband
Erneuerbare Energie (BEE) bereits Anfang 2010 eine nationale Roadmap
2020 vorgelegt. Die Berechnung zeigt, dass 2020 statt der von der EU
geforderten 18 Prozent bereits ein Anteil der Erneuerbaren Energien am
gesamten Endenergieverbrauch von 28 Prozent möglich ist. Nun zeigt auch
eine gemeinsame EU-Roadmap der Branche, dass der Ausbau der Erneuerbaren
Energien schneller gehen kann, als von den Regierungen der
Mitgliedstaaten in ihren Nationalen Aktionsplänen angenommen und an die
EU-Kommission gemeldet wurde.

Recent Posts

Start typing and press Enter to search

Zur Werkzeugleiste springen