Salzstock hätte kein Endlager werden dürfen

 In Energiemarkt-Nachrichten

Mehr als 100.000 Fässer Atommüll lagern im Salzstock Asse – doch Wasser sickert ein. Ein Untersuchungsausschuss stellt nun fest, dass das Bergwerk niemals hätte zum Endlager gemacht werden dürfen. Probleme wurden bewusst kaschiert.

Recent Posts

Start typing and press Enter to search

Zur Werkzeugleiste springen