Stresstests starten im Juni

 In Energiemarkt-Nachrichten

Anfang Juni sollen die “Stresstests” für die 143 Atomkraftwerke in der EU starten. Es soll geprüft werden, ob die Anlagen sowohl Natureinflüssen als auch vom Menschen gemachten Einflüssen standhalten können. Darin eingeschlossen sind auch terroristische Angriffe, allerdings sollen diese Untersuchungen vertraulich behandelt werden. Die AKW-Betreiber müssen zunächst einen Fragenkatalog beantworten und entsprechende Dokumente vorlegen, anschließend sollen die nationalen Behörden prüfen, ob diese Antworten glaubwürdig sind. In einem dritten Schritt soll ein siebenköpfiges multinationales Team die nationalen Berichte prüfen. Die EU-Kommission strebt zudem Gespräche mit Nachbarländern wie Schweiz, Russland, Ukraine und Armenien an, damit auch dort eine Überprüfung der Atomkraftwerke erfolgt. Ende dieses Jahres will die EU-Kommission einen Bericht zu den Ergebnissen vorlegen.

Recent Posts

Start typing and press Enter to search

Zur Werkzeugleiste springen