Prognosehoch3: Was passiert 2013 mit dem Strompreis?

 In Aktuell im Blog, Alles über Strom, Energieakademie, Energiemarkt-Nachrichten, Energiewissen online

Prognosehoch3: Was passiert 2013 mit dem Strompreis?

Der Strompreis – für viele Verbraucher ein ungelöstes Rätsel! Oftmals ist der einfachste Weg, die Wut über steigende Strompreise an den Energieversorgern auszulassen. Dass circa 45% des Strompreises jedoch staatlichen Regulierungen und steuerlichen Regelungen unterliegen, wissen viele Kunden nicht. Vor allem die EEG-Umlage sowie die Mehrwertsteuer seien zum Großteil für die Höhe der staatlichen Abgaben, Steuern und Umlagen verantwortlich. Die EEG-Umlage resultiert aus dem Erneuerbare-Energien-Gesetz, welches Energieversorgungsunternehmen zur Abgabe eines bestimmten Kostenanteils an den Staat verpflichtet. Der Kostenanteil wird zum Ausbau von Anlagen verwendet, die Strom aus erneuerbaren Energien verwenden.

Für das Jahr 2013 wird erneut eine Erhöhung der EEG-Umlage prognostiziert. Aktuell munkelt man, dass diese auf 5 Cent pro kWh ansteigen solle. Sollte dieser Fall eintreten, dann würde die diskutierte Erhöhung für einen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 4.000 kWh bedeuten, dass die jährlichen Mehrkosten 67 Euro betragen würden. Der Anteil staatlicher Abgaben, Steuern und Umlagen würde dann nicht mehr 45% der Gesamtkosten betragen, sondern auf ganze 50% ansteigen.

Wir sind gespannt was uns im neuen Jahr erwartet und hoffen im Sinne unserer Kunden auf eine kundenfreundliche Neuigkeit aus dem Strompreis-Dschungel!

Euer Redaktionsteam von energiehoch3!

Recommended Posts

Start typing and press Enter to search

(c) pixabay.com
Zur Werkzeugleiste springen