Was ist “Öko” am Ökostrom?

 In Energiethemen

stromhoch3 bezieht seinen Ökostrom aus Österreich, genauer von der VERBUND-Austrian Hydra Power AG (AHP). Die AHP produziert mit ca. 120 Wasserkraftwerken jährlich rund 30 Mrd. kWh Ökostrom und somit genug, um einen Teil davon stromhoch3 zur Verfügung zu stellen.

Aber wird der ‚Äûösterreichische Strom‚Äú nun direkt zur Steckdose des stromhoch3-Kunden geliefert? Nein, Strom wird dort verbraucht, wo er erzeugt wird. Ein gern genutztes Beispiel in diesem Zusammenhang ist das des Stromsees. Hierbei wird das Stromnetz als See dargestellt, welcher durch verschiedene Kanäle (Strom aus Kohle- und Gaskraftwerken, Strom aus erneuerbaren Quellen, wie Wind, Wasser oder Sonne) Zulauf findet. Alle Verbraucher sind an diesen See angeschlossen und versorgen sich aus seinem Inhalt. Beziehst Du also Deinen Strom voneinem geprüften Ökostromanbieter, veränderst Du die ökologische Qualität dieses Sees und sorgst damit dafür, dass der Anteil sauberer Energie steigt.

AM BESTEN TÜV-GEPRÜFT

Der Begriff Ökostrom ist aller-dings nicht gesetzlich geschützt. Aus diesem Grund solltest Du unbedingt auf ein entsprechendes Ökostromzerti-fikat, wie das Siegel des TÜV Süd, achten. Damit kannst Du sicher sein, dass der Strom zu 100% aus erneuerbaren Energien stammt. Selbstverständlich ist stromhoch3 aus Wasserkraft mit einem solchen Siegel gekennzeichnet.

Für nur 1 ‚Ǩ zusätzlich pro Monat 100% saubere Energie.

Recommended Posts

Start typing and press Enter to search

Zur Werkzeugleiste springen