Gasversorger wechseln und bei energiehoch3 sparen

 In Aktuell im Blog, Alles über Gas, Rund um energiehoch3, Service

Gasversorger wechseln

Seit April 2006 können private Verbraucher den Gasversorger wechseln. Die Öffnung des Gasmarktes ging allerdings nur äußerst schleppend voran, sodass nach der offiziellen Liberalisierung des Energiemarktes 1998 erst der Strommarkt folgte und anschließend 2006 der Gasmarkt.

Seither ist der Gasmarkt in Bewegung gekommen. Deutsche Haushalte haben jetzt die Möglichkeit sich zwischen über 80 Anbietern zu entscheiden. Jeder Gaskunde kann so bei Bedarf seinen Gasversorger wechseln.

Wer den Gasversorger wechseln möchte, sollte wie bei anderen Energieversorgerwechseln auf die Vertragsbestimmungen achten. Preisgarantien für einen bestimmten Zeitraum können bei stetiger Preisanpassung von Vorteil sein, verhindern allerdings eine schnelle Reaktion auf die Marktentwicklung bedingt durch lange Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen. Wer eine langfristige Bindung eingeht, kann nur schwer zum günstigeren Gasversorger wechseln. Aus diesem Grund sollte man auf einen guten Mix zwischen Preisgarantie und Vertragslaufzeit bzw. Kündigungsfrist achten.

Gastarif oder Gasanbieter wechseln?

Wer den Gasversorger wechseln möchte, kann durchschnittlich 100 Euro pro Jahr und mit energiehoch3 sogar bis zu 380 Euro sparen. Ein Vergleich des aktuellen Gastarif mit den alternativen Angeboten lohnt sich somit in jedem Fall. Dabei sollte aber auch der aktuelle Versorger auf seine Tarife geprüft werden, denn oft bietet auch der gegenwärtige Gasversorger weitere und wesentlich günstigere Tarife an. Ein Vergleich der Tarife oder den Gaversorger zu wechseln, zahlt sich somit immer aus.

Wechseln und dann?

Den Gasversorger zu wechseln ist ein Schritt in die richtige Richtung. Der neue Versorger übernimmt dabei die Kündigung des Vertrags beim alten Versorger. Dieser Wechsel kann einige Zeit in Anspruch nehmen – zu einer Unterbrechung der Versorgung kann es aber nicht kommen, denn der örtliche Versorger ist gesetzlich dazu verpflichtet, eine Versorgung bis zur  Übergabe an den neuen Gasversorger aufrecht zu erhalten. Sowohl die Zähler als auch die Leitungen bleiben im Besitz des jeweiligen Netzbetreibers.

 

Recommended Posts

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search

Zur Werkzeugleiste springen